Destruction – Mind Field (Ep 3)

Wir leben in einem Universum, in dem statistisch gesehen die Unordnung regiert Im Laufe der Zeit zerfallen Dinge Sterne verglühen Energie breitet sich aus Alles ist der Entropie unterworfen Aber Menschen, das Leben, kämpfen gegen diesen Lauf der Dinge an Wir erbauen Dinge Wir ordnen Dinge Wir fügen Information hinzu Warum also zerstören wir so gerne Dinge? Explodierendes Feuerwerk Kämpfe und Karambolagen Sogar Luftpolsterfolie zerplatzen lassen Winzige süße Dinge können uns dazu bringen, sie fast zu Tode drücken zu wollen Warum? Die Macht des Zerstörens ist unwiderstehlich Allein dies hier zu halten und zu wissen, dass ich es fallen lassen könnte, dass ich die Kontrolle darüber habe Dass ich meinen Willen auf spektakuläre und unwiderrufliche Weise ausüben kann Bereit? Bereit Schön Warum fühlt es sich gut an, das zu machen oder einfach nur zuzuschauen? Für mich war es fast entspannend, das Ding in seinen Tod zu stürzen Ich fühle mich jetzt ruhiger, nachdem ich zerstörerisch gehandelt habe, als hätte ich aufgestaute Energie abgelassen Oder war es Wut? Warum mag man es, Dinge zu zerstören, wenn man wütend ist? Es gibt mehr und mehr Unternehmen, die sich Wut-Räume nennen, und die in Texas und Toronto einen Boom erleben Leute bezahlen dafür, diese Wut-Räume nutzen zu dürfen um Dampf abzulassen beim Zerstören von Arbeitsplatz-Attrappen Küchen-Attrappen und vielem mehr ZERSTÖRUNG Die Katharsis-Hypothese erklärt, dass solche Zerstörungshandlungen Wut verringern Aber stimmt das wirklich? Manchmal trifft das zu, aber manches Mal eben nicht Deshalb ist es so schwierig, die Psyche zu untersuchen Die Forschung befasst sich immer noch mit den Besonderheiten und den daran beteiligten Variablen und ich möchte es direkt und selbst erleben, wie es ist wenn Leute wütend werden und dann Dinge kaputt machen Sind sie danach noch brutaler oder weniger? DER WUT- RAUM Um die Katharsis-Hypothese zu demonstrieren haben wir unseren eigenen Wut-Raum eingerichtet, um zu beobachten, ob es wütende Menschen ruhiger macht sich beim Zerstören von Sachen abzureagieren Unsere Probanden glauben, an einer Studie über gegensätzliche politische Ansichten teilzunehmen Wir baten sie, eine Abhandlung über unterschiedliche polarisierende Themen zu schreiben – Ja, bitte – Kashona? Hi Wie geht’s? Ich heiße Michael Hi, Michael Nett, Sie kennenzulernen Ich habe gerade mit Ihrem Co-Teilnehmer Clint gesprochen Er ist in einem anderen Raum Ich gebe Clint Ihren Aufsatz und er wird ihn rezensieren und Sie machen dasselbe mit seinem Aufsatz – Okay, danke – Bis bald Er hat viel geschrieben Ich habe nicht so viel geschrieben Okay Allen Probanden wurde ein Mann namens Clint als Partner zugeteilt Sie werden gegenseitig ihre Aufsätze rezensieren “Die Polizei hat einen schwierigen Job Sie muss uns hauptsächlich vor farbigen Leuten beschützen.” Die Sache dabei ist Okay, mal sehen In Wirklichkeit bin ich Clint “Übertrieben, unamerikanisch Finde dich damit ab.” Mein Job, oder besser gesagt, Clints Job ist es unsere Probanden wütend zu machen, damit sie unseren Wut-Raum austesten können Blödes Arschloch “Du solltest dich schämen.” “Du hast verdient, was dir passiert ist.” Was für ein Arsch Zu schwarz gewechselt Das ist besser Okay, Kashona Ich bin zurück Und Sie hatten Clint? Okay Wir gehen mal durch, was er geschrieben hat, nur ganz kurz – Er schrieb – Hab ich das so hingestellt? Nein, haben Sie nicht – Haben Sie das umgedreht? – Ich habe es umgedreht Er scheint ein Fanatiker zu sein, oder so was Ich wollte sein Gesicht nicht mehr sehen Er hat auf Ihren Aufsatz reagiert Was… eine Fünf Minus? Das überrascht mich nicht

Man kann den Leuten nicht vorschreiben, wo sie Mittagessen sollen, welches Auto sie fahren sollen, das hat mich wirklich gereizt Das ist eine Person, die Argumente aufstellt, die auf keinerlei Tatsachen beruhen Das ist eindeutig jemand, der denkt, Menschen, die Sozialhilfe bekommen, sind faul Ich war wie, “Was zum…? Also das ist ein lächerliches Argument Ich rege mich auf, ich rege mich gerade sehr auf Das ist ekelhaft Ich habe eine Fünf Plus bekommen? Ich hoffe, ich begegne ihm nicht im Flur Er ist ein Arschloch und er ist einer der Gründe, warum unser Land im Moment so Scheiße ist Weil er dämlich ist Das war ziemlich wirkungsvoll Wir haben eine Menge wütender Leute zur Verfügung Wird das Zerstören von Objekten sie also beruhigen oder werden zerstörerische Taten ihre Wut noch mehr anheizen? Sehen wir uns die Katharsis-Hypothese mit einem Experten an Die moderne Auffassung von Katharsis ist, indem wir unsere Gefühle ausleben öffnen wir ein Druckventil und das lässt die Energie frei, damit dann wieder neuer Druck aufgebaut werden kann, um mit dem täglichen Stress besser umgehen zu können Menschen, die wütend und aggressiv sind und dann ihren Gefühlen freien Lauf lassen was fühlen die danach? Was viele Studien herausgefunden haben ist: Es ist eine kurzlebige Erlösung und es fühlt sich gut an, Dampf abzulassen aber im Gehirn passiert Folgendes: Das Gehirn empfindet Vergnügen daran Es scheint eine Art Belohnung zu sein, den Druck erst aufzubauen, um ihn dann wieder ablassen zu können So weit wir wissen, ist es eine kurzzeitige Lösung Mir war nicht bewusst, dass es so kompliziert ist und dass man immer noch daran forscht Ich dachte, es wäre ganz einfach Man macht etwas und deswegen lässt man dieses Gefühl frei und dann ist es vorbei Ja, nicht so einfach Wir haben keine perfekte Definition für Katharsis, wo alle sagen, sie funktioniert so und das kommt dabei raus Mal sehen, ob Katharsis bei uns funktioniert Da Clint nun alle Probanden zur Genüge verärgert hat Wenn man mich fragt, ist er mehr so ein Weichei ist es nun Zeit, unsere Katharsis-Hypothese auszutesten Einigen Probanden wird erlaubt, ihre Wut aktiv an all diesen schönen Kunstobjekten auszulassen Sie haben freie Hand darüber, alles in diesem Raum kaputtzuschlagen – Was? – Okay? Die anderen Probanden werden angewiesen passiv im Raum zu sitzen Ich möchte, dass Sie sich Gedanken machen Über die Abhandlung, die Argumente, die Kritik und auch über die Objekte in diesem Raum Treffe ich Clint, oder nicht? – Nein, werden Sie nicht – Okay Das ist nicht Teil dieser Studie Okay, habe verstanden Werden diese Probanden nach ihren gewaltsamen Akten der Zerstörung weniger wütend sein? Es gibt nur einen Weg, das herauszufinden Wenn wir wütend sind, schüttet die Nebenniere des Körpers Kortison und Adrenalin aus um Körper und Geist in den Kampfmodus zu versetzen Du bist dumm Blöd. Ein Idiot Aber die Katharsis-Hypothese besagt, dass sich abzureagieren uns von Aggressions-Gefühlen befreit Werden diese Probanden nach ihren gewalttätigen Zerstörungstaten weniger wütend sein? Okay, ich bin fertig Bevor wir in die Endphase unserer Wut-Raum-Demonstration gehen können wir vielleicht Einblicke von jemandem gewinnen dessen Beruf es ist, zuzuschlagen Nicht Objekte, sondern andere Menschen Mark Smith, alias “Rhino” ist ein Meister-Bodybuilder, Boxer und Gladiator aus Großbritannien der gut darüber Bescheid weiß wie man einen Gegner vernichtet Also, wenn du zu einem Kampf antrittst, weißt du, dass du verletzt werden wirst Ja Und du weißt, dass du jemanden verletzen wirst Wie bereitest du dich mental darauf vor? Wenn man zu einem Kampf antritt sollte man sich an seinen Plan halten Man sollte konzentriert sein und entspannt Entspannt Denn ich dachte, man sollte wütend da reingehen Nein, denn wenn man zu wütend da reingeht, macht man nur das und man denkt nicht logisch Das Ganze wird zu einer Pausenhofprügelei – Es ist ein sehr strategischer Sport – Genau! “The Eye of the Tiger”, wie Rocky Das verblüfft mich jetzt aber, denn man sollte meinen, um jemanden körperlich zu bezwingen wären wir von Natur aus so entwickelt, dass Wut und Angst uns bestimmen

Genau, wie zwei Löwen Löwen gehen einfach aufeinander los Da gibt es keine Abstufung in so einem Tier-Kampf Aber man muss wissen, wann man zum Tier werden muss, und an welcher Stelle im Kampf Bang! Aber… das hat keinen Sinn Ich bin ein sehr nervöser, schreckhafter Mensch Man muss wissen, wann man abdrücken sollte Wenn du mal im Alltag wütend bist hilft es dir da, auf einen Boxsack einzuschlagen? – Total – Ja? Ich werde wütend, wenn ich mit meiner Bank telefoniere und dann würde ich gerne eine Tür zuschmeißen oder einfach aufhängen und das Telefon aufs Bett schmeißen – Nein, mach das nicht – Warum? – Komm einfach zum Training und schlag einen Boxsack, man fühlt sich dann viel besser Was macht den Unterschied aus? Das sind beides Aktivitäten Man macht nichts Spontanes nichts Impulsgesteuertes Es ist geplant Du sagst dir: “Okay, ich packe jetzt meine Tasche ich gehe zum Studio.” Man lässt Endorphine frei Du bist entspannter und bist in der Lage, den Bankmanager einzuschätzen der dich die letzte Stunde genervt hat Kann ich versuchen, auf Dinge einzuschlagen? Natürlich Probier, mich zu schlagen – Darf ich echt? – Ja Wirst du zurückschlagen? Ich sag dir, wenn es genug ist Okay Super Sehe ich furchterregend aus? Oh, ja Hat Rhino Recht, wenn er meint dass Gewalttaten einen nicht beruhigen, dass jedoch die kontrollierte Aggression beim Boxen, wirklich entspannend wirkt? Ich werde es bald herausfinden Versuch, mein Gesicht zu treffen Dein Gesicht? Ja, genau so Fester, fester Du musst fester zuschlagen – Ernsthaft? – Ja, komm schon Nein, nein Nein Komm schon Ich kann nicht Ich kann nicht mehr Anstrengend Gut gemacht! Gute Arbeit Zwei Dinge habe ich aus diesem Kampf gelernt Erstens, dass ich ein Schwächling bin Und zweitens, Rhino hatte Recht Wenn körperliche Gewalt kanalisiert wird, bei einer organisierten Sportart, wie dem Boxen, kann es tatsächlich Aggressionsgefühle vermindern Ich habe einen seltsamen Mix aus Gefühlen So müde wie ich bin bin ich doch sehr aufgedreht – Na dann fühlst du es jetzt – Ja Ich fühle mich nicht aggressiv Fühlst du dich entspannt? Ich würde nicht sagen, dass ich hier entspannt bin Ich würde nur sagen, ich bin klarer hier und ich fühle mich mehr beherrscht “Eye of the Tiger”, Rock Ja, vielleicht eher das Auge eines Kätzchens, das schlecht gelaunt ist Aber, Mann, das war echt toll Es wird Zeit für den Endteil unserer Wut-Raum-Demonstration Alle unsere Probanden werden an einem Test teilnehmen Von dem sie glauben, dass es ein Reflextest gegen ihren Kontrahenten Clint ist In Wahrheit gibt es keinen Clint und was wir wirklich hier untersuchen, ist die Katharsis-Hypothese Wurde der Grad an Wut unserer Probanden davon beeinflusst, ob sie Dinge zerstören durften, oder nicht Phase Drei wird testen, wie Ihre Reflexe in diesem Augenblick funktionieren Okay? Das hier ist ein Gerät, das statische Elektrizität generiert und einen kleinen elektrischen Schock abgibt Clint bekommt auch einen an, er ist im Raum nebenan aber Sie beide haben denselben Testaufbau Sobald unsere Probanden mit dem Schockarmband ausgestattet sind wird ihnen das Bedienungsfeld des Testaufbaus erklärt Schau dir das an! Ja, es ist sehr einfach gebaut aber das hilft wirklich, die Variablen überschaubar zu halten Clint und Sie werden gegeneinander spielen Sobald Sie das gelbe Licht aufleuchten sehen, sollten Sie den orangefarbenen Knopf drücken Und wenn Sie den Knopf schneller als Clint drücken, sehen Sie, wie das grüne Licht aufleuchtet Und das bedeutet, dass Sie gewonnen haben Und Clint bekommt dafür einen kleinen elektrischen Schock Sie können die Stärke des Schocks selbst bestimmen Also gut Das Licht geht an, wenn ich hier drücke, das grüne Licht geht an und dann darf ich mit dieser Vorrichtung arbeiten Korrekt Was die Spannungshöhe und die Dauer des Schocks regelt – Korrekt – Okay Falls Clint aber den Knopf vor Ihnen drückt leuchtet das rote Licht auf und zeigt damit an Mein rotes Licht und ich werde geschockt Sie werden einen Schock bekommen Korrekt Wir bekommen einen Eindruck vom Grad an Wut, den die Probanden aufgebaut haben, je nachdem, wie sie die Gelegenheit nutzen, Clint Schmerz zuzufügen Zur Erinnerung, dieser Proband saß gerade passiv im Wut-Raum Hab ich ihn erwischt? Ok, gut Das grüne Licht bedeutet, unser Proband hat gewonnen Wie stark wird er Clint schocken? Ich gebe dir nur einen schwachen, Kumpel Bitteschön

Nur ein Küsschen Er hat gewonnen Das rote Licht bedeutet Clint hat gewonnen Wie wird unser Proband darauf reagieren wenn er einen Schock bekommt? Mistkerl Dieser Proband scheint nicht mal wütend zu sein, nein, er findet sogar Gefallen an dem Spiel Na schön Was hältst du davon? Ich werde dir nicht weh tun, Alter Ich werde dir einen kleinen verpassen Er scheint eigentlich ziemlich friedlich zu sein Werden die anderen passiven Probanden sich ähnlich verhalten? Clint hat ihr einen schmerzhaften Schock verpasst Mal sehen wie stark sie kontert Sogar nachdem sie von Clint geschockt wurde, zögert diese Probandin immer noch ihm auch einen Schock zu verpassen Clint und Drea, nur zur Erinnerung Sie können den Regler verstellen, auf die Stufe, die Sie für angemessen halten Ja, aber ich möchte ihm nicht weh tun Ich lasse es einfach auf niedrig Die wütenden Probanden die passiv warteten, scheinen sich beruhigt zu haben Nun werden die Probanden getestet, die sich im Wut-Raum gewaltsam abreagierten Hat dieses Wut-Rauslassen ihre Wut gemindert? Das Experiment startet Jetzt Da hast du es! Kashona Das…das genügt Wie hoch ist der Regler eingestellt? Niedrig Er hat ihn auf höchste Stufe gestellt und bleibt ewig auf dem Knopf! Dieser Proband war einer der aggressivsten im Wut-Raum Aber das scheint ihn nicht beruhigt zu haben Schweinehund. Komm schon Unter unseren Probanden scheinen diejenigen, die körperlich ihrem Ärger Luft gemacht haben, immer noch ziemlich wütend zu sein, im Vergleich zu den Probanden, die ruhig abwarteten Grill das Hühnchen Also zumindest in diesem Fall war die Katharsis-Therapie nicht erfolgreich Im Gegenteil, in manchen Fällen schienen die Probanden, noch wütender zu sein als vorher Weißt du was? Das ist zu stark Du Arsch! Warum kommst du nicht her und sprichst persönlich mit mir? Oh mein Gott. Oh mein Gott Wir kennen alle das Konzept des Gaffens Es fällt schwer, bei einem Unfall wegzuschauen Oh mein Gott Aber warum? Es gibt sicherlich tausende Gründe, aber einer davon könnte ganz einfach sein: Das Bezeugen einer Gefahr erlaubt es uns, daraus zu lernen und darauf gefasst zu sein Aktivitäten, die Gefahr und Zerstörung innehaben, sind aufregend Schon in unserer Jugend werden wir zu körperlicher Aggression ermutigt, sogar bei Spielen Zum Beispiel eine Piñata Als besonderes Geburtstagsvergnügen sollen wir auf eine Pappmaché-Figur mit einem Baseballschläger hauen Und wenn wir fest genug draufschlagen, werden wir mit Süßigkeiten belohnt Welche Teile des Drangs etwas zu zerstören sind beim Kind angeboren und welche sind erlernt? Es gibt da ein wegweisendes Experiment das darüber Aufschluss gab 1961 führte Albert Bandura eine berühmte und kontroverse Studie durch Das Bobo Doll-Experiment Erwachsene wurden angewiesen auf einen aufblasbaren Clown einzuschlagen, während Kinder anwesend waren Dann wurden die Kinder mit der Puppe alleine gelassen, um zu sehen ob die Kinder das zerstörerische Verhalten nachahmten, das sie beobachtet hatten Erschreckenderweise kopierten die Kinder tatsächlich das Verhalten der Erwachsenen und haben die Puppe verprügelt Dabei waren sie manchmal sehr kreativ mit ihrer Aggression und Zerstörung Aggression zeigt sich in vielen ungeahnten Arten Warum ist es zum Beispiel so unwiderstehlich, die Blasen einer Luftpolsterfolie platzen zu lassen? Mögen wir das Geräusch? Die Zerstörung? Oder beides? Es ist, als würden wir es von Natur aus mögen, diese harmlosen Plastikluftblasen zu zerstören Zerstörerische Tendenzen scheinen so in uns verwurzelt zu sein, dass wir sogar auf positive Stimulation mit dem Drang zur Zerstörung reagieren Einer der seltsamsten Aspekte rund um Zerstörung ist, wenn Leute etwas zu Tode knuddeln wollen

Besonders Dinge, die total niedlich sind, wie zum Beispiel ein Hündchen Wir wissen nicht genau warum das so ist, aber es gibt eine Studie, bei der Luftpolsterfolie verwendet wird, und die diesen Effekt demonstriert und unser Verlangen danach, diese Blasen zerplatzen zu lassen Oh, ja LUFTPOLSTERFOLIE Können süße, niedliche Reize wirklich aggressives Verhalten zum Vorschein bringen? Wir werden es herausfinden Danke, dass Sie bei unserem Konzentrationstest mitmachen Kein Problem Bitte machen Sie es sich bequem Wir haben Probanden engagiert, die glauben, dass sie an einem Motorik-Test teilnehmen Kennen Sie dieses Produkt? Ja Haben Sie schon mal die Blasen einer Luftpolsterfolie zerplatzen lassen? Ja Aber was wir eigentlich testen, ist ihre aggressive Reaktion auf niedliche Reize Sie werden eine Abfolge von Bildern sehen Bitte lassen Sie die Blasen in der Folie zerplatzen Sie dürfen so viele und so wenige zerplatzen lassen, wie Sie wollen Fangen Sie damit an, wenn die Bilderfolge beginnt und hören Sie auf, wenn die Bilderfolge beendet ist Luftblasen platzen zu lassen, ist wie wenn man einen Stressball drückt Es ist eine gute Methode, Aggressionen auszudrücken Die Frage ist, werden die Probanden mehr Blasen platzen lassen, wenn sie neutrale Bilder sehen oder wenn sie niedliche sehen? Zuerst zeigten wir unseren Probanden diese einfachen Landschaften, die keine emotionale Reaktion auslösen sollten Und wir haben die Gesamtanzahl an zerplatzten Blasen aufgezeichnet Okay, super Die nehme ich Nun zum zweiten Teil, in dem Sie eine andere Reihe von Bildern sehen werden Okay Wir haben ihnen auch Bilder von Hündchen gezeigt Schau dir den an Möchte man den nicht knuddeln und drücken also, Sie wissen was ich meine Für ein ausgeglichenes Ergebnis sah die Hälfte der Probanden zuerst die Landschaften und die andere Hälfte sah die Hunde zuerst Aber unabhängig davon ließen sie mehr Blasen beim Betrachten der Hunde platzen Nur er hier nicht Die sogenannte Niedlichkeits-Aggression ist ein allgemein gültiges psychologisches Phänomen Forscher glauben, dass die Reaktion des Gehirns bei sowohl Niedlichkeit als auch Aggression eine Ausschüttung von Dopamin zur Folge hat, das durch Belohnung und Vergnügen zum Ausdruck kommt Aber wenn wir das Niedliche nicht anfassen können, kann das Verlangen danach reguliert werden, indem man es mit aggressivem, körperlichen Verhalten ersetzt Werden unsere Ergebnisse diese Theorie widerspiegeln? Alle weg Was haben Sie verspürt, als Sie die Bilder sahen? Die waren cool Wie mochten Sie die Hündchen? Ich mag sie sehr Die waren winzig und bezaubernd Und ich wollte sie in die Arme nehmen Und was haben Sie verspürt, als Sie Luftblasen zerplatzen ließen? Ich bemerkte, dass ich mit den Hunden spielen wollte oder Ich wollte mit den Hunden und der Luftpolsterfolie spielen Bei unserem einfachen Test, haben unsere Probanden bei den Hündchen durchschnittlich 33 % mehr Blasen platzen lassen als bei den langweiligen Landschaften War also die Luftpolsterfolie ein Ersatz für die Hunde? Ich denke schon Tatsache ist, dass die Mehrheit unserer Probanden mehr Blasen zerplatzen ließ, während sie Hunde anschauten Aber nicht dieser Typ Erinnern Sie sich an ihn? Wie mochten Sie die Hundebilder? Ich war immer schon mehr ein Katzenfan Es scheint, dass Niedlichkeit manchmal Ansichtssache ist Unser Verhältnis zu Zerstörung ist nicht gerade einfach Sie kann Endorphine freigeben und uns beruhigen Sie kann uns anregen und noch aggressiver werden lassen Sie kann uns sogar helfen, unsere Gefühlsreaktionen auf niedliche Dinge zu regulieren Zerstörung kann nützlich sein, sie kann gefährlich sein und sie kann eine Menge Spaß bedeuten Und wie immer, danke fürs Zuschauen