Ameland – 27 Kilometer Sandstrand | WDR Reisen

Startklar für ein neues “Wunderschön!”-Abenteuer? Wir heben ab auf der holländischen Nordseeinsel Ameland Dort gibt es idyllische, historische Dörfer mit alten Kapitänshäusern Bekannt ist die Ferieninsel für ihre Strände und fantastische Natur Die Ameländer haben ihre eigenen Inseltraditionen Aber sie sind auch ganz schön fortschrittlich Auch darauf ist mein Ameländer- Pilot Tom ziemlich stolz Das ist unser Solarpark, 23.000 Solarpaneele Das reicht für ganz Ameland im Winter Im Sommer brauchen wir ein bisschen mehr Ameland ist die Kinderferieninsel schlechthin, auf der seit vielen Generationen Kinder Ferien ohne Eltern machen Das ist bis heute so Und dann die Tierwelt Da sieht man dann die Seerobben Die kleine schwarze Punkte da Es gibt dunkle, blonde, wie du, und braune Blonde Robben, sehr schön Ameland ist eine der 5 Inseln im niederländischen Wattenmeer Die Überfahrt vom Festland dauert 45 min Es gibt 4 Dörfer, Nes ist der Hauptort So schön, mein Ameland-Abenteuer kann losgehen Untertitel: WDR mediagroup GmbH im Auftrag des WDR Ich bin unterwegs nach Hollum im Inselwesten Den Ort kann man sich gut merken Hollum ist das Dorf mit dem Leuchtturm Hier leben das ganze Jahr über 1.300 Menschen Die Insel insgesamt hat nur knapp 3.700 Einwohner * Musik * In Hollum findet heute was Besonderes statt: Mit 8 kräftigen Pferden wird das Seenotrettungsschiff unter Zeitdruck an den Strand gebracht Mehr als 150 Jahre lang hat man das so gemacht, wenns einen Notfall gab Heute ist es ein Spektakel zur Freude der Touristen * Musik * 12 t ziehen die Pferde über den Dünenkamm Bis 1989 war die Seennotrettung auf Ameland für Mensch und Tier ein Knochenjob * Musik * Die haben ein Riesentempo drauf Ich durfte mitlaufen Man kommt kaum mit Klar, ist ja auch Seenotrettungsboot, ne? Bevor das Boot zu Wasser gelassen wird, tastet der Bootsmann den Meeresboden nach gefährlichen Untiefen ab Nur wenn alles sicher erscheint, gibt er sein Zeichen, dass die Pferde ins Wasser gehen können Solang ich denken kann, hatten wir Pferde Mein Vater und meine Großväter waren mit dabei Unsere Familie hilft seit mehr als 100 Jahren bei Rettungsaktionen mit * Musik * Die Pferde ziehen das Boot, bis es genügend Wasser unter dem Kiel hat und der Transportwagen gelöst werden kann Erst dann können auch die Tiere zurück an Land Mehr als 500 Menschenleben wurden so seit 1824 auf Ameland gerettet * Musik * Die Vorführung ist beendet Viele, die hier mitgeholfen haben, erinnern sich aber mit Schaudern

an ein tragisches Ereignis im August 1979 Eine deutsche Jacht war in Seenot geraten Das Rettungsboot musste raus Doch beim Lancieren des Bootes gerieten die Pferde auf Treibsand Wo waren Sie in diesem Moment? Waren Sie im Wasser bei den Pferden? Ich hatte ein eigenes Pferd Sie haben versucht, das loszumachen? – Ja, aber das ging nicht Die Pferde gingen immer tiefer, tiefer Furchtbar – Bis sie weg waren Die 8 Pferde wurden von dem bleischweren Untergestell in die Tiefe gezogen und ertranken Alle mussten hilflos zusehen * Musik * Diese Familie aus Hamm, die Verwandte auf Ameland hat, erzählt mir, wie die damals die Tragödie erlebt haben Meine Mutter, meine Patentante und deren Freundin waren dabei Ich hab mitbekommen, dass die abends zurückgekommen sind Das war klar, dass da was Schlimmes passiert ist (Mutter) Deine Mutter erzählt immer, dass alle sprachlos waren Es war auf der gesamten Insel still – Da krieg ich ne Gänsehaut Das ist nach wie vor, wenn Nicos Mutter davon erzählt, dass die Bauern, ihr habt gesehen, wie die am Wasser stehen und weinen Das sind gestandene Männer Wo ich jetzt sagen würde, wenn ich mir die angucke, die weinen nicht Aber die haben getrauert um ihre Tiere, die da ertrunken sind Die gute Nachricht: Die in Seenot geratene Jacht konnte damals gerettet werden Ich mache mich zu einer Stelle auf, wo der Strand besonders einsam sein soll Sie wird “grüner Strand” genannt und ist ein Naturschutzgebiet im Nordwesten der Insel Dort bin ich mit Marjan Veenendaal verabredet Sie ist Rangerin und für solche natürlichen Gebiete zuständig Hier brüten viele Vögel Deshalb dürfen wir den offiziellen Weg, besser gesagt Trampelpfad, nicht verlassen * Musik * Über 120 verschiedene Pflanzenarten wachsen an diesem grünen Strand * Musik * Dort die Weißen, das ist das Sumpfherzblatt Was für ein schöner Name – Sehr schöne Blümchen Ich hatte gelesen, dass es auch Studentenröschen heißt Studentenröschen, ist ja süß Und jetzt eine ganz andere Welt – Ja wirklich Das hier heißt die Babydüne Junge Düne Wir sind auf einer Babydüne Ganz schön groß für ein Baby (lacht) Ja Das Baby ist erst 1986 entstanden, als eine Sandbank angespült wurde und fest an die Insel wuchs Wind und Sand formen die Landschaft jeden Tag aufs Neue Wie fest der Sand zwischendurch ist Manchmal ist der wie Beton Hier kannst du auch sehen, wie die Babydünen entstehen Der Wind weht in diese Richtung halt Der Sand klebt eigentlich an die kleinen Pflanzen Die Pflanze wächst mit dem Sand mit Hier ist das 1. Pflänzchen Der Anfang einer neuen Düne Viel Glück – Viel Glück, ja * Musik * Amelands Natur haut mich echt um Nicht nur, weil so viel Wind ist Den Leuchtturm von Hollum sieht man von überall Marjan hat gesagt, ich soll da vorbeischauen Heute würde es sich besonders lohnen * Musik * * Gesang *

Guck mal, nicht nur Leuchtturm, sondern Leuchtturm mit Shantychor Besser gehts nicht * Gesang * (singen) Noch einmal (singen) Keine Ahnung, was wir hier singen Aber man kann sich vorstellen, dass mit dem Rhythmus die harte Arbeit an Bord leichter von der Hand ging Ameland hat eine reiche Seemanns- und Walfängergeschichte Die Jungs sind schon in England, Polen, Belgien und Deutschland aufgetreten (singen) Die Holländer wissen offensichtlich, was diese Kurven zu bedeuten haben Was haben wir genau gesungen? Das ist ein dreckig deutsches Lied, aber das ist nicht zu übersetzen Das ist zu heftig für normale, blonde Frauen So schlimme Lieder singt ihr hier? Manche Sachen kann man nicht aussprechen Das ist besser für alle, ne? Seid ihr alle echte Ameländer? Beinahe, das ist der Einzige – Die nicht Jan auch, komm, Jan – Ich bin Andrea Andrea, das ist Jan – Jan Der 1. Tag auf Ameland neigt sich dem Ende zu Am Strand von Hollum, sagt man, gibts die schönsten Sonnenuntergänge * Musik * Die Nachtbeleuchtung auf Ameland besteht aus blaugrünem LED-Licht Das spart, wie ich erfahre, 70% Energie gegenüber den früheren Laternen ein Die Vögel irritiert es angeblich auch weniger * Musik * Am nächsten Morgen mache ich mich auf nach Nes Das ist der Hauptort der Insel Da, wo die Fähre anlegt In Nes ist immer viel los Hier gibts die meisten Geschäfte, Restaurants und Hotels Das Fahrrad ist hier Hauptverkehrsmittel Nr. 1 Es gibt die unterschiedlichsten Arten davon Ich hab von einer neuen Erfindung aus Holland gehört, dem elektrischen Lopifit, das man über ein Laufband antreibt Ziehen mit deinem Fuß Ist das wie ein Laufband im Fitnessstudio? Ja, aber nur ruhig laufen Nicht hart laufen – Nicht rennen Nach vorne gucken, nicht nach unten Ja, das ist gut Laufen Ja Hilfe – Nein, vorne laufen Und? – Ich glaub, dass das Spaß macht, wenn mans kann Muss mich erst mal eingrooven Der fährt bis zu 30 km/h schnell Wenn du nachher einen Pfeil, eine Staubwolke Dann bin ich das Na ja, mit Staubwolke hat das noch nicht viel zu tun Aber es ist schließlich auch meine Jungfernfahrt Dafür klappts schon ganz gut * Musik * Plötzlich füllen sich die Gassen von Nes mit seltsamen Gestalten Karneval im Sommer? Nein, erfahre ich, das ist das “Betreuersuchspiel”,

der Höhepunkt einer jeden Ferienfreizeit auf Ameland Über 1.000 Kinder aus verschiedenen Ferienlagern suchen unter den Verkleidungen nach ihren Betreuern Die meisten Kinderferienlager auf Ameland kommen übrigens aus NRW * Musik * Das Lopifit und ich brauchen noch n bisschen Aber es wird immer besser Es macht schon Spaß Das geht ab wie Schmitz’ Katze Ich bin noch auf “Low”, der untersten von 3 Stufen Möchte nicht wissen, was passiert auf der obersten Da bist du wahrscheinlich so * Musik * Hallo Ich kann euch nicht winken, sonst falle ich runter Hilfe * Musik * Also jetzt gehts Irgendwann entspannt man sich Und geht einfach spazieren * Musik * Am Hafen von Nes treffen sich bei Flut viele Kiter Ein guter Platz für Anfänger, da die Bucht geschützt ist * Musik * Bei Ebbe siehts hier dann so aus Jetzt kommts: die Robbentour Es ist für mich das Schönste, was man an der Nordsee erleben kann Ich hoffe, dass ich sie nah sehe, weil das gibts selten Daumen drücken Auf in den Nationalpark Wattenmeer Ein Ausflug mit Seehund-Guck-Garantie Wir nehmen Kurs Richtung Robbeninsel Die liegt zwischen Ameland und Terschelling Das ist 1 h Richtung Robbeninsel Wir haben ein klein bisschen gegen den Strom, aber die Sonne kommt, ein klein bisschen Wind Besser gehts nicht, dachte ich Wie viel Glück kann man haben auf ein Tag? Was sehen wir jetzt bei den Robben? Was erwartet uns da? Eine schöne weiße Sandbank Mit zwischen 200 oder 400 Robben ungefähr Die wissen, ihr kommt um 3, und dann warten die? Nee, die warten nicht auf uns Aber wir dürfen da vorbeifahren Wir haben das Glück, das wir vorbeifahren dürfen Die lassen sich nicht stören? Ich dürft wahrscheinlich nicht nah Die finden uns auch interessant Ja? – Ja, natürlich Die kommen auch, wenn wir ganz still sind, nah an das Schiff Ja? – Ja * Musik * “Robbe” ist übrigens der Oberbegriff für mehrere Arten In der Nordsee gibt es die größeren Kegelrobben und die häufigeren Seehunde, wie dieser kleine hier Man schätzt, dass es etwa 26.000 Robben im gesamten Wattenmeer gibt Es geht ihnen zurzeit also richtig gut hier Ich finde die so lustig Wie die da liegen, sieht super aus Wenn die sich hochklappen, wie so ein Croissant, großartig In den Sommermonaten kommen die jungen Seehunde zur Welt Die Ruhe auf der Sandbank ist dann besonders wichtig, um notwendige Fettreserven für die Zukunft anzufuttern Wir nehmen Abschied von den Robben Auf dem Rückweg lernen wir andere Bewohner des Wattenmeeres kennen

Mit einem Schleppnetz wird an die Oberfläche gebracht, was in der Nordsee lebt Die Schollen, Seesterne und Krabben werden nach der Begutachtung wieder ins Meer zurück entlassen Sieht ein bisschen aus wie ein Wels Wer will die Freude haben? Helf ihm mal nach und lass ihn frei Das ist ein Seezunge, der leckerste Fisch in der Nordsee Tschüs Jetzt gehts noch mal nach Hollum Sie erinnern sich, das ist da, wo der Leuchtturm steht * Musik * So, und jetzt gibts Appelgebak mit Slagroom Ohne gehts nicht Hallo. Danke schön – Bitte Das ist ein schönes Plätzchen hier – Danke Tante An, gabs die wirklich? – Ja klar Das war nicht meine Tante, aber sie hat da drüben gewohnt Die nahm jeden nach drinnen Kaffee trinken und Kuchen und so was Innen ist Tante An Café, Restaurant und Laden in einem Ich finds gut, dass Ameländer wie Dennis die Tradition mit in die moderne Zeit nehmen und so die gute Seele des Hauses in Ehren halten Prachtstück Bestimmt wie bei Tante An Ich hab von Tante An gehört Hat uns hier der Wirt erzählt Das heißt ja Tante An Die hat hier gelebt, die Frau – Kannten Sie sie? Ich hab die gekannt, ja Na klar, Pieter Jan Borsch ist auch echter Ameländer Sein ganzes Leben hat er in Hollum verbracht und kennt jeden Stein in diesem Dorf Genau der Richtige, um mich von ihm herumführen zu lassen Das älteste Haus von diesem Insel – Das älteste? Kann mans nicht einfach umhängen? Pieter Jan erzählt mir, dass im 17. und 18. Jh der Walfang seine Blütezeit erlebt und der Insel Wohlstand beschert hat Aus dieser Zeit stammen die denkmalgeschützten Kommandeurshäuser Sie sehen noch so aus wie damals Sehr idyllisch wirkt das Dorf, aber nicht für Touristen rausgeputzt Hier siehts nach richtigem Leben aus Ferienhäuser sind das nicht Ich komme mit einem deutschen Ehepaar ins Gespräch, die dieses Haus von 1864 ihr Eigen nennen und viele Monate im Jahr hier sind Das liegt daran, dass wir diese dörfliche Struktur mögen Das ist auf den deutschen Nordseeinseln verloren gegangen Die sind ausschließlich vom Tourismus geprägt Hier gibts auch viel Tourismus, aber die haben ihre Dorfgesichter unter Denkmalschutz gestellt und bewahrt Die meisten Ameländer leben gut vom Tourismus, tun aber einiges dafür, dass ihre Insel nicht in die Hände von Auswärtigen fällt, die ihre Häuser nur in den Ferien bewohnen Dafür wurden kommunale Gesetze geschaffen Eigentlich herrscht hier Wohnpflicht Das ist anders als auf den deutschen Inseln Die haben das Problem, dass die Einheimischen da nicht mehr wohnen, die Mieten nicht bezahlen können, das haben die anders geregelt Hier kann man das als Ferienimmobilie hier nicht erwerben Da muss man außerhalb des Dorfes ein Haus kaufen Aber wir haben hier ein Dispens bekommen, weil wir diese alte Hütte wieder zum Leben erweckt haben Dass hier ein deutsches Paar ein altes Kapitänshaus renovieren durfte, ist eine Ausnahme, erzählt mir Pieter Jan Dann erfahre ich, was es mit den vorstehenden, gezackten Steinen

auf sich hat An der Verzierung erkannte man auf den 1. Blick, dass hier ein Kapitän zu Hause war Mäusezähnchen nennt man sie * Musik * Die Walfänger-Vergangenheit trifft man in Hollum an jeder Ecke Pieter Jans Vorfahren waren auch Seeleute, das merkt man Sie müssen mir die Geschichte von Ihrem Ohrring erzählen Der sieht so schön aus Aber das sieht aus wie ne Welle Ach, das ist Gold, das war der Wert, den man dabeihatte War für die Beerdigung * Musik * Die oft monatelangen Fahrten der Walfänger in den eisigen Meeren rund um Grönland waren lebensgefährlich Der ist von die Kapitän Hidde Dirks Kat, ganz einfach Aber er war doch Kapitän? – Er war ein wichtiger Kapitän Die Kapitän hat eine Unfall mitgemacht bei Grönland 1777/1778 Damals war Kat mit seinem Schiff im Packeis stecken geblieben Bevor es von den Eismassen zerquetscht wurde, schlug sich der Kapitän mit seiner Crew zu Fuß nach Grönland durch Nur 11 Männer erreichten nach unvorstellbaren Qualen das Land Hidde Dirks Kat wurde von Inuits gerettet und schaffte es zurück nach Ameland Seine Erlebnisse hielt er in einem Tagebuch fest Ein Film im kulturhistorischen Museum von Hollum erzählt davon Auch eine Skulptur hat man dem Walfängerhelden gewidmet * Musik * Dann gibt es in Hollum noch diese Mühle Wenn ich mehr von der Dorfgemeinschaft mitbekommen möchte, hat Pieter Jan gesagt, soll ich die Mühle besuchen, wo ein ganz besonderes Produkt hergestellt wird Dabei handelt es sich diesmal nicht um Mehl Haben Sie eine Ahnung, was hier gemacht wird? Das ist echter Ameländer Senf Jeden Dienstag treffen sich die ehrenamtlichen Müller zur Senfherstellung Die wichtigste Zutat neben Senfkörnern, Essig, Wasser und Salz ist: genügend Wind für die Mühlenflügel Darf ich doch, ne? Perfekt Der sieht fertig aus, der Senf – Der ist 3-mal gemahlen Wir machen jetzt also die Naturell-Senf Später machen wir dann die Zutaten bei, z.B. Honig Z.B. Cranberrys, z.B. Knoblauch Das sind mehrere Sorten 13 Geschmacksrichtungen gibt es Die Mühle ist noch jung, sie wurde 1991 eingeweiht Erst lieferte sie Roggen für die Inselbäcker, dann kam man auf die Idee mit dem Senf Der ist seitdem der totale Renner Es gibt schon ein paar Muckis, wenn man das lange macht Muskeln gibt das – Ja, man bekommt Muskeln Braucht man nicht ins Fitnessstudio Und es riecht gut Wind ist weg (lacht) Bitte Wind Boah, wenn ich hier oben stehe, fange ich an zu weinen Emotionale Männer seid ihr Männer mit Gefühl

Nach 10 min ist der Wind wieder da Jetzt geht es wieder Fertig Mal probieren? – Ja Es ist vielleicht noch ein bisschen scharf Oh, ja – Einige Wochen ein bisschen ruhen Aber gut, gut scharf Nur eine Tür weiter macht Hieke ihre berühmte Amelander Senfsuppe Die Senfsuppe gibts überall auf der Insel, aber deine soll besonders sein Das sagen die – Da wird was dran sein Die Grundzutat für Hiekes Senfsuppe ist eine Mehlschwitze, die beim Aufkochen gerührt werden muss, damit sie nicht ansetzt Mit diesem Blick kann man wunderbar Suppe rühren Ja, ne? Das könnte länger dauern Der perfekte Blick um – …wegzuträumen Jetzt machen wir die Boullion – Mit Würfeln? Ja, und inzwischen mache ich auch, nach Geschmack, ein bisschen Weißwein dazu Ja, auch gut Hat keiner was dagegen Entschuldigung – Nee, prima Wenn offener Tag ist, hier bei den Mühlen, dann mache ich so 100 l Das ist nicht so einfach Dann können die Menschen auch probieren Das mögen die ganz gerne Jetzt kommt die wichtigste Zutat rein: der Senf Das ist fast das ganze Glas, ne? Ich hab den in ganz vielen Läden gesehen Überall, wo man hinkommt, stehen die Gläser Ja, wird ganz viel verkauft So, Achtung, Schlagsahne Fehlt noch angebratener Speck und Lauch Ja? Komm, dann machen wir Wenn man das zu Hause macht, kann man das mal ändern Mal Speck oder ohne Speck oder mit Lachs oder was man will Fertig. Dauert nicht lange, ne? – Nee, kann man grade schaffen Ich werde das nachkochen – Okay, das ist gut Und ich werde an dich denken Einen Laden gibts in der Mühle auch Da kaufen wir ein lecker Gläschen Hollum-Senf für den Rucksack Und ein Töpfchen dazu * Musik * Unterhalb des Leuchtturms liegt ein Picknickplatz, nah am Meer und daher beliebt bei den Teilnehmern der Ferienfreizeiten Diese Truppe kommt aus Kleve am Niederrhein und bleibt 3 Wochen Das Lager macht sehr viel mit uns Die Spiele sind schön Ich mags hier Man lernt hier einfach richtig viele Leute kennen Das ist was anderes, so ohne Eltern Es ist hier richtig schön, finde ich Wir waren reiten Das fand ich sehr schön Am Strand zu galoppieren, finde ich sehr schön Wir machen jeden Tag was Das ist einfach schön hier (singen) Am Strand findet heute eine Kinderolympiade statt Jeder geht jetzt zu seinem Betreuer und fängt da die Station an Den Leiter der Gruppe haben wir beim Betreuerspiel in Nes gesehen Auf keiner anderen Nordseeinsel gibt es so viele Ferienlager Bis zu 10.000 Kinder bevölkern Ameland in den Sommerferien Meistens sind kirchliche Träger die Organisatoren Manche Kinder und Jugendliche sind schon das 3., 4. oder 5. Mal hier * Musik * Endlich weg sein von den Eltern, das ist wichtig Dann ist n schöner Spruch von mir: Endlich in die Stadt gehen und Cola kaufen Da guckt keiner nach, was da passiert Wir sind behütet, aber nicht bei den Eltern Man kann hier viel Quatsch machen Ich glaube, das ist wichtig Solche Ferienlager geben vielen Kinder überhaupt die Möglichkeit, für kleines Geld Ferien am Strand machen zu können Ameland ist übrigens eine echte Pferdeinsel Reitwege führen durch die Dünen

Manche sagen im Spaß, dass sich die Anzahl der Einwohner und die der Pferde die Waage hält * Musik * Früher brauchte man die Tiere, um die Felder zu bestellen Heute reitet man auf Ameland in allen Facetten Am schönsten ist es natürlich, am endlosen Strand zu galoppieren * Musik * Blauer Himmel, weißer Schaum auf dem Wasser, grüne Dünen Es sind die Farben und Lichtstimmungen auf Ameland, die Richard Kiewiet inspirieren Am liebsten mag er es, wenn sich die Elemente im Wettstreit befinden und die tollsten Wolkenformationen an den Himmel bringen * Musik * Er kennt die Inselnatur wie kein Zweiter Eigentlich ist Richard Jagd- und Naturaufseher seit fast 40 Jahren Wir fahren mit dem Jeep über den Strand zu einem Flecken, den Richard sehr liebt Ich darf ihn bei seiner Arbeit im Naturschutzgebiet Het Oerd begleiten Das ist das östliche Ende von Ameland und nimmt fast 1/5 der Inselfläche ein * Musik * Richard erzählt mir, dass Ameland früher 4-mal so groß war im Vergleich zu heute Die Nordsee hat in den letzten Jahrhunderten an der Insel genagt Das ist ein Thema seiner Arbeit: der Hochwasserschutz Es geht auch darum, die einsamen Strände zu bewahren, wie sie sind Die letzten 3 km von Insel machen wir gar nichts Hier ist das so, unsere liebe Gott das gemacht hat Wir machen nichts, sagen nicht, wir tun gar nix Dann sieht man eine Landschaft pur Seehund Kamera, Kamera Das ist ein kleiner, ne? – Ja Jetzt ist er weg. Wie alt war der? – Ich denke, ein Monat, 6 Wochen Ist er alleine, oder ist seine Mutter in der Nähe? Die Mutter ist immer in der Nähe Viele Leute denken, das ist ein junger Seehund, der liegt am Strand Und ich muss nachm Krankenhaus Das ist nicht nötig Wegen die Touristen sagen wir, halt Abstand, wenn man Seehund sieht Nicht anfassen Und nicht telefonieren, hier liegt ein Seehund Du kriegst diese Anrufe regelmäßig, hör ich da raus Das stimmt Dann, oh, wieder ein Seehund Ich sag, und? * Musik * In den Sommermonaten bringen Traktoren die Touristen an die Ostspitze * Musik * Das ist mein Haus von mein Kollege – Auf dem Wasser? Auf Wasser, aber das ist Sand dort Ein großes Sandplaat, wie heißt das in Deutsch? Da steht ein Haus auf Das ist von der Vogelwache

Die ist beschützt, da sind mit Hochwasser ganz viele Vogels * Musik * Bei Flut steht das Stelzenhaus komplett im Wasser Heute ist Schichtwechsel bei den Vogelbeobachtern Zwischen April und September kommen Freiwillige her, um die Vögel zu zählen Proviant und Trinkwasser bringen sie selber mit * Musik * Ger Molenaar kommt seit Jahren regelmäßig auf die Engelsmanplaat So heißt die Düne, auf der das Stelzenhaus steht Das ist der schönste Ort in ganz Holland Es gibt keine Uhrzeit, nur die Gezeiten und die Vögel Für mich ist das das Paradies Und das ist unser Luxushotel Eine Woche lang wohnen die Vogelbeobachter in diesem einfachen und gemütlich ausgestatteten Häuschen Hier werten sie auch die Ergebnisse ihrer Zählungen aus * Musik * Die Engelsmanplaat ist ein wichtiges Brutgebiet für Vögel Auch machen viele Zugvögel auf dem Weg zwischen Sibirien und Afrika hier Station Gezählt wird während der Flut Dann sammeln sich die Vögel massenhaft auf den Sandbänken, wo sie in Gruppen dicht an dicht sitzen Im Spätsommer sichtet man manchmal mehr als 50.000 Vögel an einem Tag Für die Experten ist die Anzahl der Vögel ein wichtiger Hinweis Beim Zählen geht es immer darum, die Population einzuschätzen Ob sie wächst oder sinkt Die Sandbänke sind Orte, wo Vogelarten in großer Menge zu sehen sind Das gibt gute Hinweise darauf, ob es der jeweiligen Art gut geht Eine Population muss groß sein, sich selbst zu erhalten * Musik * Wir erreichen Amelands Ostspitze Hier kommt man nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad hin Das ist ja schön hier – Ja, ne? Das ist ja wie ein Spiegel da Ja, schöne Farbe Dann kommt man an, es ist nichts Das ist eigentlich sowieso toll, dass hier nichts ist Wir sind am höchsten Punkt eurer Insel, 24 m Stimmt – Hey Für Holland ist das, yeah, 24 m Es ist ein touristisches Highlight, dieser Aussichtspunkt Es ist aber hier wirklich nichts Und das ist Absicht, ne? Das wollen wir auch haben Es sind auch Leute, die haben gefragt, könnte ich hier ein Hotel hinsetzen Nein, das geht nicht Kein Kiosk, kein Pommes frites, kein Eis, gar nix Kein Toilette Man ist hier nur in Natur *Möwen- und Reiherrufe * Wir sind zurück im Hauptort Nes Nach der vielen Natur hab ich jetzt Lust zu shoppen Natürlich nur für den Rucksack * Musik * Die Niederländer haben einen lässigen Chic bei der Einrichtung In den Geschäften sieht man andere Sachen als bei uns Gerade bei der Deko haben sie den Dreh raus Ein gelungener Mix aus modern und gemütlich Gefährliches Pflaster Ich war schon an vielen schönen Orten, wo man nichts kaufen konnte Das ist auf Ameland anders Lauter schöne Läden Wer dafür anfällig ist, muss aufpassen, sonst explodiert die Urlaubskasse Aus diesem Laden kommt dieses Flaschenlicht in den Rucksack

* Musik * Auch in Nes gibt es diese vielen historischen Kapitänshäuser, die Ameland einen so besonderen Charme verleihen Richard ist übrigens zu 100% ein echter Ameländer Seine Familie lebt hier seit 400 Jahren Er kennt dich? – Ja * Musik * Hier kann man in die Regenrinnen spucken * Musik * Hier, die Mauer ist schwarz Warum ist die Mauer schwarz? – Hats mal gebrannt? Nein, dahinter ist die Schornstein Da wird immer das Fleisch eingehangen, wie heißt das, das geraucht wird Geräuchert – Das hat Hunderte Jahren geräucht Mit die Schornstein Dann lange Winter, dann schmeckte das viel besser, aber die Rauch kommt auch nach draußen Das kann man sehen, wie alt das Haus ist Da sieht man, wo die Räucherstellen waren * Musik * Das ist Richards Galerie * Musik * Wenn ich schon mal hier bin, such ich was für den Rucksack aus Goodie * Musik * Sind das alles Originale? – Ja, ist meine Hand Was ist das? – Habe ich gemacht, ist original Wo ist das? – Das ist an der Ostspitze Das passt ja. Ab in den Rucksack Vielen Dank, hat mich sehr gefreut – Gern geschehen Bei der Verabschiedung schickt Richard mich nach Buren Da soll ich seinen Bruder besuchen gehen Ich bin gespannt Von Nes nach Buren sind es gerade mal 5 min mit dem Fahrrad Es ist das Dorf der Strandräuber Regelmäßig werden verloren gegangene Container auf den Friesischen Inseln angespült Dann sind alle unterwegs, um zu jütten, also um das Strandgut einzusammeln Sachen aus der ganzen Welt liegen dann hier rum Stolz zeigt man im Burener Strandräubermuseum vor, was die Nordsee so alles hergibt Das ist Anton Kiewiet, einer der 8 Brüder von Richard Mit dem hab ich unterm Leuchtturm gesungen Anton ist ein leidenschaftlicher Strandräuber Eine Geschichte hats ihm besonders angetan Da war ein Container Das war ein großes Containerschiff Der Container ist mit Sturm vom Schiff abgerutscht Und war offen gegangen Das war mit 20.000 Podolski-Puppen Mit Fuß, ohne Fuß Mit Arm, ohne Arm Viele haben repariert Von 2 Podolskis einen machen Oder von 4 Podolskis einen Das ist der Standard ungefähr, weißt du Dann geht der so Und das war: Hurra Der Weltmeister Ob unser Poldi die Geschichte wohl kennt? Die Ameländer lieben das Strandräubern Es gibt einen Verein mit über 300 Mitgliedern, erzählt Anton Der ist aus Protest entstanden, als der ehemalige Bürgermeister das Aufsammeln verbieten wollte Inzwischen ist alles geregelt Die Ameländer dürfen mit bestimmten Regeln weiter jütten Dafür säubern sie als Gegenleistung einmal im Jahr den Strand * Musik * Anton hat noch was vorzuzeigen Genau, in dieselbe Container Alles geht kaputt bei die Wasser Auch die Jacken, Hunderte Jacken

Ich habe noch 2, die Rest habe ich verkauft Hab mir neue BMW von gekauft, psst Heute kann man sich drüber lustig machen Früher waren die Bauern auf der Insel so arm, dass die Beute aus dem Meer wichtig war, um zu überleben Legendäre Funde bleiben im Gedächtnis der Insel erhalten Wir haben da Holz gefunden Dann ist irgendwann ganz verrückt Alle gehen an Strand Und die gehen halt jütten Im Jahr 2007 wurden 600 Kubikmeter Holz angespült Und, wen wunderts? In jenem Jahr wurden auf Ameland besonders viele Schuppen gebaut * Musik * Da war eine, die hatte 600 Balken Die hat das verkauft, 600 mal 10 Euro Ist 6.000 Euro, auch in Deutschland? Die hat an einem Tag 6.000 Euro verdient Das Dorf Buren ist auch für seine Ferienfreizeiten bekannt Viele der Lager sind auf umgebauten Bauernhöfen untergebracht Hier eine der… Hallo berühmtesten Ameländer Sehens- würdigkeiten, eine Jugendgruppe Die kommen aus jedem Eck, aus jeder Seitenstraße Aber alle sehr süß Und sehr viele deutsch Die Gruppe aus Kleve, die wir am Strand kennengelernt haben, treffen wir hier wieder 18 Jungs und 15 Mädchen ab 8 Jahren machen hier Ferien Für Langeweile, keine Zeit Wir machen alles, vom Sport über Basteln Wir machen auch Kinoabende, alles, was Spaß macht Das versuchen wir den ganzen Tag aufrechtzuerhalten Man siehts Hier ist ordentlich was los Los gehts Essenszeit Die Nordseeluft macht hungrig Gemeinsam schmeckts doppelt so gut Mit dem Lager Port van Kleef fing auf Ameland übrigens alles an Wir sind jetzt im 97. Jahr, 1921 sind die Fahrten angefangen Das ging zurück auf einen Edmund Jansen, der ein Theologiestudium gemacht hat Und mit 20 Jahren das 1. Mal nach Ameland kam Die Insel gefiel ihm sofort Der katholische Priester baute Kontakte auf und lernte Niederländisch Nach dem Ersten Weltkrieg war es so, in Deutschland war alles schwer, es gab nichts zu essen Hat er n paar Leute hier rübergebracht zu seinen Freunden, junge Menschen, die aufgepäppelt wurden und auf den Höfen mitgeholfen haben Daraus, hat er gesagt, machen wir 1921 ne feste Einheit Machen ein Ferienlager, ne Ferien- gemeinschaft, wie er es genannt hat Daraus sind die Ferienlager entstanden hier auf Ameland Übernachtet wurde damals in Kuhställen Die Ameländer Bauern merkten aber bald, dass man mit den Ferienlagern Geld verdienen konnte, und bauten ihre Höfe immer mehr entsprechend aus Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Kinderferienwerk Ameland gegründet Seither sind mehr als 1 Mio. Kinder zur Erholung hierhergekommen * Musik * Ich hab meinen fahrbaren Untersatz gewechselt E-Bikes sind sehr beliebt auf Ameland Bei Gegenwind ganz besonders Heute Abend ist der Leuchtturm für eine Führung geöffnet Ich bin mit dem ehemaligen Leuchtturmwächter verabredet Man merkt, wie Sie die Stufen hochgehen, dass Sie das oft gemacht haben Ich bin viel langsamer – 236 Stück Das weiß André so genau, weil er hier bis 2005 gearbeitet hat Danach blieb er seinem Leuchtturm treu und erzählt heute Besuchern, wie es früher hier war Heute ist die Arbeit automatisiert Die Küste wird von Kameras überwacht Die Notrufe gehen an die Zentrale auf dem Festland Da haben Sie gesessen? – Das war mein Stuhl, ja 25 Jahre habe ich hier gearbeitet Das ist das Fernglas, damit konnten Sie alles beobachten Da wird alles mit beobachtet, auch wenn da was los war auf Wasser

Können Sie sich erinnern, wo Sie ein Unglück gesehen haben, was da passiert ist, was Sie gemacht haben? Können Sie mir das erzählen? – Hier vorne eine Segeljacht Mit hohen Wellen, dichte Welle im Schiff Und 2 Mann ausm Boot – Das haben Sie gesehen? Dann das Fernglas drauf Dann mussten wir auch probieren, um Alarm zu machen, für die Rettungsboot Das dann die Segeljacht an Land ziehen konnte Jetzt steigen wir in das Allerheiligste des Turms 1881 wurde hier das Leuchtfeuer zum 1. Mal angezündet Damit hat Ameland einen der ältesten Leuchttürme Europas Und einen der hellsten der Welt Wenn er heute Abend angeht, dann dreht er so * Musik * Und dann ist Ameland ein echtes Strandparadies Es gibt 4 sehr schöne bewachte Strände Die Insel wurde ausgezeichnet für die saubersten Strände Hollands Das, was Sie jetzt hier sehen, das ist voll D.h. nicht mal in der Hochsaison ist es hier überlaufen Was will man mehr? * Musik * Bei 27 km blitzeweißem Sandstrand hat jeder so viel Platz zum Austoben, wie er braucht Nur 500 m weiter von hier hat man das Gefühl, allein auf der Welt zu sein Sorglos schwimmen kann man aber nur an den bewachten Stränden Die Leute von der niederländischen Rettungsgesellschaft haben ihre Augen überall Bouke ist Lifeguard am Strand von Nes Es sieht aus wie ein cooler Job Ist es das? Das ist auch so Wir arbeiten von 10 bis 6 Ja, das ist ein supercooler Sommerjob Wie ist die See, wie gefährlich ist das, wenn man hier badet? Das sieht superfriedlich aus – Ja, heute siehts friedlich aus Aber gestern hatte ich 4 Kinder von 5 oder 9 Das Wasser kommt her – Die Gezeiten, die Flut Das Kind will zurückschwimmen Aber da kommt jetzt ein Neues und ein Neues, dann werden sie müde Das ist am Zeit gefährlich Stimmt es, dass ihr in diesem Haus schlaft? Ja, wir sind mit 5 – Zu fünft? Den ganzen Sommer in diesem Häuschen? Wie ist das? Man ist ja ganz dicht zusammen Ja, das ist Ich habe eine gute Team – Gutes Team erwischt Dann ist das fun Aber ja, sie sind die ganze Zeit zusammen Das ist auch ein bisschen schwierig Aber wir machen das Jeder, der schon in ner WG gewohnt hat, weiß, wovon er spricht * Musik * Hier ist Ameland ganz vorne dabei Man denkt an alle Menschen, die Urlaub machen wollen Ich hab hier viele Rolli-Fahrer gesehen, denn die können ins Wasser, können mit diesen Gefährten am Strand rumfahren und ins Wasser Das finde ich super * Musik * Der Strandpavillion von Nes ist mit Solarmodulen zur eigenen Stromversorgung ausgestattet Er hat eine Auszeichnung als nachhaltigstes Strandrestaurant der Niederlande bekommen Das Gebäude wurde zum großen Teil aus recyceltem Material gebaut Plastikmüll wird vermieden Viele Lebensmittel, die verarbeitet werden, kommen von der Insel selbst Ein perfekter Ort für ein Rucksack-Strand-Geschenk Wenn Sie den Rucksack gewinnen, mit diesem Strandhandtuch mit dem Amelander Leuchtturm, können Sie ne besondere Handtuchgeschichte erzählen Viel Glück Zum Thema Umweltkonzept habe ich mir einen Elektroroller ausgeliehen und bin auf direktem Weg zum Solarfeld von Ameland, das wir am Anfang der Reise aus der Luft gesehen haben

Es befindet sich in der Nähe des kleinsten Ortes der Insel, dem 300-Seelen-Dorf Ballum Dahinten können Sie es erahnen, das große Solarfeld Ich hab schon einiges gehört von diesem besonderen Umweltbewusstsein auf der Insel Dieses Solarfeld versorgt ganz Ameland mit Strom Bin ich also genau richtig unterwegs mit diesem E-Roller 23.000 Solarpaneele auf einer Fläche so groß wie 16 Fußballfelder Ameland hat den größten Solarpark in den Niederlanden Im Winter reicht der Strom für alle 1.500 Haushalte In der Hochsaison mit den vielen Feriengästen muss vom Festland dazugekauft werden Ijsbrand ist der Techniker und kommt regelmäßig, um die Module zu prüfen Wieso haben es Techniken zur nachhaltigen Energiegewinnung anderswo noch so schwer? Das ist eine gute Frage Das wissen wir auch nicht Eigentlich ist es perfekt Morgens geht die Sonne auf und produziert Energie und abends geht sie wieder unter Eigentlich ist es die perfekte Art der Selbstversorgung Selbst wenn der Himmel bedeckt ist, wird ausreichend Strom produziert In den nächsten Jahren will Ameland seinen Energiebedarf auch im Sommer selbst decken Andere niederländische Nordseeinseln ziehen mittlerweile nach Warum ging die Energieumstellung auf Ameland schneller und weiter als woanders? Ich denk, dass es auf einer Insel einfacher ist Du musst etwas suchen, was zu den Genen der Menschen passt Ein Insulaner ist jemand, der will das selber machen, ist manchmal dickköpfig Und er möchte sich absetzen gegen das Festland Wenn du das alles beachtest, kannst du den Schritt unternehmen Luc hat viele Privathaushalte davon überzeugt, eigene Paneele auf dem Dach anzubringen Natürlich waren manche Ameländer am Anfang skeptisch, aber jetzt sind sie stolz Schließlich ist man ein Aushänge- schild für erneuerbare Energien über die Landesgrenzen hinaus Auch die Brauerei bei Ballum macht mit bei der Energiewende Doekke Visser kreiert alle Biersorten selbst, 7 verschiedene gibts inzwischen Viele Gäste wissen nicht, dass sie das Inselbier mit gutem Gewissen genießen können Hinter den Kulissen arbeitet eine von Amelands 45 Brennstoffzellen Die erzeugen zusätzlich zum Solarpark Energie Die entstehende Wärme wird hier zum Bierbrauen benutzt Amelands Umweltkonzept lockt Touristen an, die nachhaltig Urlaub machen wollen Das Inselbier ist aber auch ein Verkaufsschlager, weil es echt “lekker” ist Wir treffen am Biertisch eine deutsche Familie Wie haben sie die Insel kennengelernt? Durch ne Ferienfreizeit, wo wir als Kinder mit waren Mittlerweile sind wir die Eltern, die mit ihren Kindern herkommen Und den Kindern die Liebe zur Insel vermitteln Das ist schon gruselig, dass man nichts hört Ein Geistermoped * Musik * Hallo Das ist das süßeste Pferd, das ich je gesehen habe * Musik * Das kleine Minipony ist gerade mal ein paar Tage alt Aber es ist nicht die einzige Pferdeattraktion Heute findet in Ballum der alljährliche Pferdemarathon statt Es ist eine Herausforderung für Mensch und Tier, die Hindernisse so geschickt und schnell wie möglich zu umfahren Das war ein Ameländer, super Ameland ist eine Pferdeinsel Wir haben 3.600 Einwohner und mehr als 1.000 Pferde Pferdeinsel, die Name ist richtig Den Pferdemarathon gibts seit 30 Jahren Er ist definitiv ein Highlight in dem vollen Veranstaltungskalender dieser Insel Da sind sie wieder, die Familie kennen wir schon

Wir versuchen, alle Ferien mit Ameland zu füllen, weil das so n Stück Heimat geworden ist Eigentlich ein Stück mehr Es ist die Lebenseinstellung, die uns unheimlich anspricht und zugutekommt * Musik * Ameland-Urlauber sind Wiederholungstäter Einmal Ameland, immer Ameland Wir haben viele Familien getroffen, die hier in 2 oder 3. Generation Urlaub machen Viele Wunderschön!-Zuschauer sind hier Sehr viele haben uns geschrieben mit Tipps für diese Insel, vielen Dank Wir haben alle drin, weil das alles klasse war Natürlich darf der berühmte Nobeltje nicht fehlen Viele sagen, so schmeckt Ameland Und kaufen das eine oder andere Fläschchen als Andenken oder gleich einen Jahresvorrat Der Nobeltje ist ein Rumpunsch Sie sind der, glaube ich, in 4. Generation, der den Nobeltje herstellt Stimmt, stimmt Ich bin Barend Nobel Mein Vater war Willem Barend Nobel Sein Vater war Barend Willem Nobel Mein Urgroßvater war Willem Barend Nobel Immer den gleichen Vornamen, aber immer andersrum? Immer andersrum, ja – Wer hat sich das ausgedacht? Die Erste war das, das war Willem Barend Der hat gesagt, so wird das gemacht? – So wirds gemacht, ja Die Geschichte mit den immer gleichen Vornamen ist nicht die einzige marketing- wirksame Anekdote der Familie Auch die Entstehungsgeschichte der Firma hört sich gut an Wie hat diese Geschichte angefangen? – Das ist angefangen in 1902 schon Das war mein Ururgroßvater, Willem Barend, der hatte nebenan ein Kneipe gehabt Da war ein langer, kalter Winter Und das Meer war gefroren Und keiner konnte mehr die Insel verlassen und kommen Das war ein Problem Die Leute, die auf Ameland waren, da waren noch wenig Touristen, aber die Lokalen Die kamen jede Woche bei meinem Urgroßvater in die Kneipe Der wollte Alkohol verkaufen, aber er hatte nicht mehr genug Weil das Meer war gefroren Seine Frau hatte die Rest, was sie noch gehabt haben, von verschiedene Flasche, gemixt Und sagte, das schmeckt gut Die Leute, die kamen hier mit die Pferde und Pferdeschlitten Die haben das probiert und sagten, das ist herrlich Das wollen wir nächste Woche wieder haben So ist es angefangen – Aus der Not Aus der Not, ja, wir haben viele Leute froh gemacht damit Proost. In Holland sagen wir Proost – Proost, ja Und? – Gut Das schmeckt, ne? – Das schmeckt Wie oft trinken Sie den Nobeltje? – Jeden Tag Ich wusste, dass Sie das sagen Alles von Ameland ist hier drauf See, Strand, die Leuchtturm Alles ist dabei – Perfekt Sehr schön Der echte Amelander Nobeltje kommt für Sie in den roten Rucksack Dann wird er deutlich schwerer – Absolut Ich habe noch mehr dabei Nobel, der Name ist ziemlich verbreitet in Ballum Der Nobel, der den Nobeltje herstellt, hat um die Ecke einen Onkel, der ein Museum gegründet hat Das gucken wir uns jetzt an Es ist eine Zeitreise in die Anfänge des 20. Jhs Tjeerd Nobel führt mich rum und erzählt von seiner Leidenschaft Die hat was mit Autos zu tun, aber nicht nur Ich find alles schön, was alt ist Da hat man eine alte Harley von 1934 Ne Harley Davidson? Wow – Ja Alle Fahrzeuge hier, versichert mir Tjeerd, fahren noch Sollte es doch technische Probleme geben, die Werkstatt ist vorhanden Sie sind so was wie ein Schatzsucher? Oder Schatzfinder? – Ja Da hat man die erste Hier ist eine falsche Tür Ist ja verrückt * Musik * Viele Gegenstände hier stammen aus den Niederlanden Alles kommt aus den verschiedensten Lebensbereichen Das macht die Sammlung interessant * Musik * Einmal waschen und legen, bitte

Aber auf keinen Fall diese Brenneisen, die im Schrank liegen Die Holländer hatten immer gute Ideen Dieser Kinderkarren aus den 20ern Wenn die Kinder sich vertragen, sitzen sie sich gegenüber Wenn es Ärger gibt, bringt man Ruhe rein, indem man sie hintereinandersetzt Wenn der den an den Haaren zieht, dann wird es so gemacht Dann ist Feierabend Sieht schön aus mit dem Holz Ballum besteht im Prinzip aus einer einzigen Straße Und die ist denkmalgeschützt Hinter den Fassaden wirds modern Die Ameländer haben aber auch Respekt vor der Vergangenheit Deshalb hat man in dieser Boutique bewahrt, was hier früher mal war Bis in die 1980er-Jahre war das hier nämlich eine Bäckerei Da steht man in der Boutique plötzlich mittendrin * Musik * Schau, wo er stand, ist alles abgetreten Kanntest du ihn persönlich? – Nee, leider nicht Ist er das? – Das ist der Bäcker Schöne Geschichte * Musik * Was ist das hier? Das hat man früher benutzt, um die Rechnung zu zahlen Die Kunde hat so eine, und den Bäcker hat so eine Das passt zusammen Jedes Mal, wenn die Kunde ein Brot kauft, hat die Bäcker mit dieses Instrument ein kleines Streif, eine Kerbe gemacht Dann am Ende des Monats kann man das abrechnen Man konnte anschreiben lassen mit diesem Holz? – Ja Daher kommt das also: etwas auf dem Kerbholz haben Mein Kerbholz könnte auf Ameland auch ganz schön voll werden * Musik * Das hab ich schon gesehen, diese schöne Tasche Hier steht “Meisje van Ameland”, d.h. Mädchen von Ameland Und was ist das für ein Spruch? – Das ist das Amelander Lied Das ist die 4. Strophe Das geht über Frauen Deswegen haben wir die 4. Strophe gewählt Werden wir gelobt? – Ja Gut, das ist doch schön – Ja, ist ganz schön, ne? Ein Loblied auf die Amelander Frauen, sehr schön Dann ist das das Perfekte für unseren roten Rucksack Natürlich hat Ameland einen schützenden Deich Erst 2016 ist er noch mal angehoben worden Bei Sturm mussten früher Deichwächter rausgehen, um den Deich zu bewachen, um zu gucken, ob er überspült oder gebrochen war Damit die Rettungskräfte nicht weggeweht wurden, waren sie mit einem Seil gesichert Eine Skulptur in der Ballumer Bucht erinnert daran Harmen Wijnberg, den ich hier treffe, ist Wattführer Dann natürlich sollte man auch auf Ameland eine Wattwanderung gemacht haben Ich bin froh, dass du die Sonne bestellt hast Das machen wir immer, wenn Gäste kommen – Das ist sehr nett Harmen stammt aus einer Ameländer Fischerfamilie Er sagt, nur wer das Watt kennt, schützt es auch Ich kenn die deutsche Benamung nicht Das gibt den besten Honig? – Genau Dann ist das der Strandflieder Du bringst mir das Wattenmeer und ich dir Deutsch bei Prima, machen wir. Das halten wir so bis die Ende vom Tag Das Wattenmeer gehört zu den wertvollsten Naturlandschaften unserer Erde Deswegen zählt es seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe Es gibt erstaunlich viel zu entdecken im weiten Nichts Hier haben wir schon eine Auster gefunden Ganz schön groß sind die – Das ist nicht die größte Sind ziemlich klein, dieses – Das sind eure Ameländer Austern? Japanischen Austern – Japanische? Ja, die holländische Austern werden schnell krank Und starb 90 bis 95% Und hat man dieses introduziert Aber nicht realisiert, dass sie 4- bis 5-mal so schnell wachsen Jetzt gibts die anderen nicht mehr? Die sind auch noch da Aber die überwuchern alles Ist das auch eine Schale von einer? – Ja

So groß werden die? – Genau Das sind verdammt zähe Biester – Ja, ja Ah So – Boah, sind die fett Die lebt jetzt noch, ne? – Die lebt noch Nicht mehr lange – Willst du nen Happ? – Ja Frischer gehts nicht Hast du niemals so ein frische gegessen? – Nee Halt deine Hand mal Meine 1. Ameländer Auster Mund voll Auch ein bisschen sandig vielleicht – Mhm Lecker * Musik * Dieser Flecken Erde ist durch Ebbe und Flut mal Meer, mal feuchtes Land, ein extrem dynamischer Lebensraum Die Tiere und Pflanzen müssen sich an die ständig wechselnde Landschaft anpassen Oh, das sieht ein bisschen dramatisch aus Da hinten regnets, oder? – Mhm, das ist Regen Ich fühl mich eigentlich sicher mit dir, aber müssen wir jetzt rennen? Nö – Nö * Musik * Muschelärgern Oh, guck mal Diese, die bewegt sich Die ist lebendig. Die will abhauen Siehst du? Ja, die gräbt sich wieder ein, ne? – Ja, die fühlt jetzt die Sonne Die verschwindet jetzt. Wiedersehen Das ist ein kleines – Das ist ein kleiner Wattwurm Ein Wattwurmbaby Soll ich mal eben abspülen? Ohne Sand schmecken die besser (lacht) Die ess ich nicht Wenn ich einen esse, isst du auch einen Nur einen ganz kleinen Zeig Oh Mann, der ist viel zu fett Guck mal, wie dick der ist Ist ein kleines – Das ist ein kle Ist der gesund wenigstens? Wie? Ist doch nur Eiweiß, oder? – Eiweiß mit drin Einmal im Leben nen Wattwurm, oder? * Musik * Gut gemacht – Was krieg ich jetzt? Sonntag kriegst du leckeres Essen – Der hängt hier Ja? – Nein Jetzt lebt noch im Bauch, aber er wird getötet wegen deine Magensäure Meistens Sonntag krieg ich ein leckeres Essen von dir? Kein Wattwurm? – Kein Wattwurm Zum Wohl – Zum Wohl. Danke * Musik * Am nächsten Morgen habe ich mir was Neues ausgeliehen: ein Tuk Tuk Damit mache ich eine kulinarische Spritztour über die Insel Nicht dass der Eindruck entsteht, die Ameländer würden sich von Wattwürmern ernähren Es gibt eine Menge sehr guter Ameländer Produkte Louise ist Restaurantbesitzerin und schätzt die Lebensmittel, die auf der Insel hergestellt werden An Ameland sollen sich ihre Gäste auch mit dem Gaumen erinnern Das sind keine Pommes mit Frikandeln Regionales, gesundes Essen, das ist überall auf der Welt Trend Auch in Louises Restaurant Sie wird mir Orte auf der Insel zeigen, wo Spezialitäten hergestellt werden Darf ich dich in mein Tuk Tuk einladen? Bist du schon mal Tuk Tuk gefahren? Nee, das 1. Mal – Ich auch Aber keine Angst – Nee, nee * Musik * Wir haben Ameländer Käse, Bier, Ameländer Gans,

Austern, Seebarsch, Honig * Musik * Da vorne ist die Käsebouderei – Ah, ja Die Milch für diesen Ameländer Käse kommt vom Bauern nebenan Louise findet, ein bisschen schmecke man die Polderwiesen und die salzige Luft raus Welcher ist Ihr berühmtester Käse, Ihr bester? Wo Sie sagen, das ist mein bester Käse Ist ein bisschen persönlich Aber persönlich mag ich den mit Brennnessel Lass ich gerne mal probieren, wenn Sie wollen Dieser ist ziemlich jung Und wird ganz viel verkauft Deswegen bleibt der schön jung Der wird eigentlich nicht alt Mh, super – Mögen Sie das? Super – Wir machen Käse von Rohmilch Wir pasteurisieren nicht Das macht das Geschmack auch immer intensiver, wenn man von pasteurisierten Milch Käse macht 26 unterschiedliche Rohmilch- Käsesorten werden hier hergestellt Man darf dabei auch zuschauen Danke schön – Bitte Damit machts der Profi Ein Käsemesser von dieser wunderbaren Käserei Können Sie sich Ameländer Käse mit abschneiden Kommt in den roten Rucksack Die Käserei macht auch eigenes Speiseeis Warum auch nicht? Wird auch aus Milch gemacht * Musik * Die Gäste auf Ameland wissen noch nicht genug, dass das da ist, das Ameländer Produkt, und wie lecker das ist Wie schön ist das, um Essen zu essen, wo das herkommt? Die nächste Station wird uns ein Rucksackgeschenk bescheren, verspricht mir Louise Wir kommen bei einem Imker an In der Bienenwelt ist Ameland als Befruchtungsstation bekannt Jedes Jahr werden 1.500 Königinnen vom Festland hierhergebracht, um befruchtet zu werden Das sind Kaninenköttel – Riecht nach gar nix Nö, das ist auch nix Die hole ich aus den Dünen Ich dachte, das wär ne Pflanze – Und dann werden die trocken Kaninchenscheiße – Ja Und das beruhigt die Bienen? – Ja Wenn die Bienen wüssten, mit was sie eingedampft werden Das ist lustig, oder? – Ja Wusstest du das? – Nee Jans Bienenvölker sind auf der Insel verteilt Im Juli bringt er seine Bienen an die Ostspitze von Ameland, um Meerlavendelhonig zu sammeln Seinen Honig verkauft er selbst und in einigen wenigen Geschäften auf der Insel Das ist ein Inselhonig – Ja Gemischt von allen Bäumen und Blumen Kann alles sein, was auf das Moment blüht Dann kommt doch ein schönes Glas von der Spezial-Amelander-Mischung in den roten Rucksack Dann gibt es natürlich noch Fisch auf Ameland Entweder man angelt ihn selbst, oder man kauft ihn, z.B. geräuchert Wels und Forelle sind hier eine Delikatesse * Musik * Gut Sehr gut Ich war nie überzeugt vom holländischen Essen Immer wenn ich was gegessen hab, dachte ich, na ja Die Frikandel-Sachen mag ich nicht so gerne Das hab ich immer damit verbunden Jetzt bin ich auf einer Gourmetinsel gelandet Die Ameländer weiß, was lecker ist Es sieht ganz danach aus Mich ziehts noch mal nach Hollum Die Einladung von Wattführer Harmen Wijnberg steht ja noch aus Nr. 11, da ist es Das ist ja schön Mit den verschiedenen Muscheln Hallo? – Hey Andrea

Ist ja toll bei dir Sieht ja klasse aus – Das ist ganz viel Strandgut Auch die Scheune, das Kleid von die Scheune ist gebaut von Strandgut Ach, du hast Holzschuhe an – Ich laufe immer auf Holzschuhe Nur nicht, wenn ich in Office bin, sonst laufe ich auf Holzschuhe Willkommen in mein Scheune – Ist ne Schatzgrube – Jaja Diese sind ganz schön Die habe ich gefunden am Strand Die sind 400 Jahre alt – Was ist das? Das ist ein – Ach, auch für die Seile Von den Booten Harmens private Strandgutsammlung kann sich sehen lassen, finde ich Und du hast auch nen Podolski? – Ja, hast du schon mehr gesehen? Ja, ich habe gehört, da gibts ein paar bei euch Jede Strandräuber hat ein Podolski Weil so viele davon rumlagen – Genau Das ist selbstgemachter Cranberry-Likör Den durfte ich im Watt probieren Zufälligerweise sind noch einige Gäste gekommen, ist kein Problem Einige kennst du schon – Wie schön Hallo Nico – Lange nicht gesehen Das ist meine Frau Elli – Die Hausherrin, hallo Danke für die Einladung Der Imker, wie schön Stimmt, das ist ja Brüder Hallo, freut mich, euch zu sehen Ist ja nett hier * Musik * Harmen ist leidenschaftlicher Koch und liebt seine Outdoor-Küche Heute gibts frittierten Fisch, den er selbst gefangen hat Ich back die Fisch noch, wie man das 100 Jahre vorher auch machte Wie ich das von mein Papa gelernt habe Nur Salz drauf, keine Kräuter Kräuter verbrennen Aber Salz nicht * Musik * Es gibt Backfisch Andrea hat Fisch gebacken * Musik * Da war doch noch was: tata Sie haben ja gut aufgepasst, ne? Im Rucksack ist die Tasche mit dem Ameländer Volkslied Das Leuchtturm-Handtuch mit dem Leuchtturm Honig, Windlicht und Käsemesser Der Nobeltje-Likör und Ameländer Senf mit Töpfchen Und außerdem noch das Bild von Naturführer Richard Bedankt fürs Zuschauen und tot ziens Copyright WDR 2019